Typ 2-Diabetes und Energieverbrauch

22-10-2012  Typ2  

 

Die Anzahl der Typ 2-Diabetiker, die ihre Energiezufuhr und ihren Energieverbrauch richtig einschätzen, ist gering und sinkt mit steigendem HbA1c-Wert. Patienten sollten entsprechend geschult werden.

Lebensstilfaktoren wie Ernährung und Bewegung haben nachweislich Einfluss auf die Stoffwechsellage bei Typ 2-Diabetikern. In einer aktuellen Studie wurde untersucht, ob ein Zusammenhang zwischen Blutglukosewerten und der Fähigkeit der Patienten besteht, Energiezufuhr und –verbrauch richtig einzuschätzen. 

Y. Matsushita et al. haben 62 Typ 2-Diabetiker im Alter von 33 bis 77 Jahren gebeten, sich an Energiezufuhr und –verbrauch der zurückliegenden Tage zu erinnern. Anschließend wurde an drei aufeinanderfolgenden Arbeitstagen Energiezufuhr und –verbrauch mittels Ernährungsfragebogen und Schrittzähler bestimmt.

Nur bei wenigen Patienten wichen geschätzte und tatsächliche Energiezufuhr weniger als 10% voneinander ab. Je schlechter die Stoffwechsellage, desto geringer war die Übereinstimmung (jeweils 35,6%; 12,9% und 11,1% in der ersten, zweiten und dritten Tertile des HbA1c-Wertes; p=0,015). Auch beim Vergleich von geschätztem und tatsächlichem Energieverbrauch nahm die Übereinstimmung mit steigendem HbA1c-Wert ab, ohne allerdings Signifikanzniveau zu erreichen (p=0,35).

 

Diabetes Res Clin Pract 2005; 67: 220-226