Übergreifend


Süßstoffe und Zuckeraustauschstoffe

11-06-2015  Übergreifend  

Der Umgang mit Süßstoffen, die anstelle von Zucker in die Ernährung eingeplant werden können, ist nicht immer leicht zu handhaben. Es gibt jedoch einige hilfreiche Tipps, wie Sie im alltäglichen Einsatz von Süßstoffen sicherer werden können.

Aufgaben von Insulinen

31-08-2015  Übergreifend  

Es gibt verschiedene Insuline mit unterschiedlichen Wirkungsweisen. Es ist wichtig, den Wirkungseintritt, die stärkste Wirkung und die Wirkdauer eines Insulin zu kennen.

Allgemeine Regeln zur Insulindosisanpassung mit BE-Faktoren

31-08-2015  Übergreifend  

Unter bestimmten Umständen kann und sollte die Insulindosis angepasst werden. Hierbei müssen jedoch einige Regeln beachtet werden.

Der Glykämische Index

16-03-2014  Übergreifend  

Nicht alle Kohlenhydrate sind gleich, dieser Grundgedanke ist seit Jahren ein Manifester Bestandteil einiger Abnehmdiäten. Wie Beispielsweise die  „LOGI- Methode“ des Ernährungswissenschaftlers Nicolai Worm oder der GLYX- Diät von Marion Grillparzer. Beide Diätformen verfolgen dabei  in erster Linie die Verwendung von Lebensmitteln mit niedrigem glykämischen Index, kurz GI genannt. mehr

LDL-Cholesterin bei KHK

22-10-2012  Übergreifend  

Patienten mit akutem Koronarsyndrom profitieren nach den Ergebnissen der IMPROVE-IT-Studie von einer LDL-Senkung mit dem Lipidsenker Atorvastatin unter 100 mg/dl. Ziel der jetzt publizierten Treat to New Targets (TNT)- Studie war, die Wirksamkeit und Sicherheit einer intensiven LDL-Senkung bei Patienten mit stabiler KHK zu untersuchen.

Die neue ISO-Norm für Blutzuckermessgeräte

03-04-2016  Übergreifend  

Ab Mai 2016 ist die neue ISO-Norm für alle Blutzuckermessgeräte verpflichtend. Die bisher gültige Fassung stammt aus dem Jahr 2003 und wurde 2013 neu aufgelegt. Die aktuelle Fassung schreibt (bei korrekter Bedienung) eine geringere Abweichung bei der Blutzuckermessung vor und bezieht sich ebenfalls auf die Teststreifen. Daher werden auch einige Teststreifen nicht mehr hergestellt.

Fett-Protein-Einheiten

22-02-2016  Übergreifend  

Das Konzept der Brot- (BE) bzw Kohlenhydrateinheiten (KE) ist die Grundlage zur Berechnung der Bolusinsulinmenge. Neben den Kohlenhydraten verursachen aber auch Fette und Proteine einen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Dieser läuft jedoch langsamer als der kohlenhydratbedingte Anstieg ab. Bei vielen Diabetikern, die mit BEs/KEs rechnen, ist der fett- und proteinbedingte Anstieg bereits durch den BE/KE-Faktor abgedeckt. Bei besonders fett- und/oder proteinreichen Mahlzeiten, die zudem wenige Kohlenhydrate enthalten, kann es aber sinnvoll sein, diese extra zu berechnen.

Unbedenklichkeit von Süßstoffen

13-10-2015  Übergreifend  

Die Süßstoffe zählen zur Gruppe der Lebensmittelzusatzstoffe. Jeder Zusatzstoff besitzt einen individuellen ADI-Wert. Die Abkürzung ADI steht für den englischen Ausdruck „Acceptable Daily Intake“. Der ADI-Wert gibt die Menge eines Lebensmittelzusatzstoffes an, die pro Kilogramm Körpergewicht durchschnittlich täglich ein Leben lang verzehrt werden kann. Der ADI-Wert ist daher nicht mit einer toxischen Grenze oder mit einem Grenzwert für die Verträglichkeit zu verwechseln. Er stellt eine Sicherheitsgarantie dar, die auf einen täglichen, lebenslangen Konsum ausgerichtet ist.

Checkliste für die Reise

10-09-2015  Übergreifend  

Als Diabetiker gibt es vor Antritt einer Reise einiges zu beachten. Neben einem Reiseattest, das z.B. für Flughafen-Kontrollen wichtig ist, gibt es auch eine Liste an Dingen, die im Hand- und Hauptgepäck mitgeführt werden sollten.

Seite 2 von 2, zeige 9 Artikel von insgesamt 19